search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible at
URN:
TitleMedium und Medientheorien
Author
SourceUmwelten - Sozialpädagogik, Medienpädagogik, Interkulturelle und Vergleichende Erziehungswissenschaft, Umweltpädagogik. Paderborn ; München ; Wien ; Zürich : Schöningh 2009, S. 751-780. - (Handbuch der Erziehungswissenschaft; III/2)
Document (formally revised edition)
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Medien; Medientheorie; Medienpädagogik; Mediendidaktik; Perspektive; Semiotik; Technik; Macht; Kultur; Bildungstheorie; Methode; Komplexität; Reflexivität; Medienkultur
sub-disciplineGeneral Educational Science
Media Education
Document typeArticle (from a serial)
ISBN978-3-506-76550-5
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):[Es] lassen sich drei Fragen zu einem pädagogischen Verständnis von Medien stellen: 1. Wie sind Medien im Blick auf das Verhältnis des Menschen zur kulturellen Überlieferung zu verstehen? 2. Wie sind Medien im Blick auf das Verhältnis des Menschen zu den Sachen und Sachverhalten in der Welt zu verstehen? 3. Wie sind Medien im Blick auf das Verhältnis des Menschen zu sich selbst zu verstehen? Mit allen drei Fragen geht es um ein Verstehen von Medien aus pädagogischer Sicht, also um eine pädagogische Theorie von Medien. Vom theoretischen Blick hängt ab, wie wir uns selbst, andere und die Welt verstehen. Ein verständnisvolles pädagogisches Handeln ist ohne Theorie – gleichgültig auf welchem Niveau – nicht möglich. Wenn es um medienpädagogisches Handeln geht, ist dabei jeweils die Medienbildung mit Medien (Mediendidaktik) und die Medienbildung über Medien (Medienkompetenz) zu unterscheiden, wobei natürlich auch über Medien mit Medien unterrichtet wird. Was sagen uns Medientheorien zu diesen Aspekten von Medienbildung? Die Antworten hängen von der analytischen Perspektive ab, die den Blick auf die genannten Verhältnisse beeinflusst. Verschiedene Medientheorien haben verschiedene begriffliche Ansätze, d.h. sie nehmen verschiedene Blickrichtungen oder Perspektiven ein. Perspektiven, die sich in Medientheorien finden, lassen sich in den Begriffen Zeichen, Technik, Macht, Kultur, Wahrnehmung und – in pädagogischen Medientheorien – Bildung des Menschen fokussieren. (DIPF/Orig.)
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication03.04.2013
Suggested CitationSwertz, Christian: Medium und Medientheorien - In: Umwelten - Sozialpädagogik, Medienpädagogik, Interkulturelle und Vergleichende Erziehungswissenschaft, Umweltpädagogik. Paderborn ; München ; Wien ; Zürich : Schöningh 2009, S. 751-780. - (Handbuch der Erziehungswissenschaft; III/2) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73467
export files