Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelUnterrichtsentwicklung in Zeiten der Systemreform
ParalleltitelClassroom development in times of system reform
Autoren ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 34 (2012) 1, S. 71-95
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schulsystem; Bildungssystem; Bildungsreform; Unterrichtsentwicklung; Reform; Steuerungsmodell; Innovationsprozess; Bildungsstandards; Lehrerfortbildung; Deutscher Sprachraum
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Seit der ersten Hälfte der 1990er Jahre sind in den verschiedenen deutschsprachigen Schulsystemen verstärkte Veränderungsbewegungen zu beobachten, die insgesamt als Versuche der Reform schulischer Steuerung interpretiert worden sind. Dabei rückt die Innovation des Unterrichts seit der zweiten Hälfte der 1990er Jahre verstärkt in den Fokus von Veränderungsforderungen. In diesem Sinne stellt sich der Beitrag die Frage, wie eine systemweite Reform im Mehrebenensystem Schule betrieben werden kann, die auch im Unterricht und in den Lernergebnissen der Schüler/innen spürbar wird. Dazu werden zunächst einige Erläuterungen zu unserem Verständnis von "neuer Steuerung" und dem Stellenwert von Unterricht darin gegeben (vgl. Kap. 1), um anschliessend die Auswirkung der gegenwärtig aktuellen Reforminstrumente "Bildungsstandards, standardbezogenen Tests und Datenfeedback" auf die Steuerung und Weiterentwicklung von Unterricht zu analysieren (vgl. Kap. 2). In Kapitel 3 werden schliesslich – in einer Umkehrung der Fragerichtung erfolgreiche Strategien der Unterrichtsentwicklung auf ihr Potenzial für systemweite Reformen befragt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Since the first half of the 1990s school systems in German speaking countries have seen a growing stream of political debates and initiatives attempting to transform the governance mode of the education system. Within these discourses the call for innovating teaching and learning has become increasingly important. The paper discusses the question how a system-wide educational reform may be pursued which makes a difference for classroom practice and student learning. Firstly, we explain our understanding of the present policies of "new governance" and the significance of "classroom development" within this concept. Secondly, we discuss some data with respect to the effects of "new [g]overnance" instruments (such as performance standards, standard-related tests and data feedback) on the regulation and development of classroom practice. In chapter 3 we look at successful strategies of classroom development and discuss their potential for system-wide reform. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.01.2015
Empfohlene ZitierungAltrichter, Herbert; Geisler, Birgit: Unterrichtsentwicklung in Zeiten der Systemreform - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 34 (2012) 1, S. 71-95 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-100417
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)