Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: L'appropriation de prescriptions. Le cas du "Plan de Soutien Partagé" (Plan de Apoyo Compartido, PAC) dans le système scolaire chilien
Paralleltitel: Die Bedeutung von Anleitungen zur Unterrichtsgestaltung. Der Fall des "Plans der geteilten Unterstützung" (Plan de Apoyo Compartido, PAC)" im chilenischen Bildungssystem
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 35 (2013) 2, S. 275-294
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Unterricht; Unterrichtsgestaltung; Methodisch-didaktische Anleitung; Unterrichtskultur; Grundschule; Fachwissen; Lehrer; Bildungssystem; Bildungspolitik; Fachdidaktik; Chile
Pädagogische Teildisziplin: Fachdidaktiken; Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955; 1424-3946
Sprache: Französisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Französisch): En analysant l’activité d’une enseignante de l’école primaire lors d’un épisode de classe d’espagnol dans une école chilienne, cet article vise à étudier le rôle de la prescription dans le processus de construction des connaissances. L’étude s’intéresse à la manière dont l’enseignante s’approprie les prescriptions dans son travail quotidien. L’analyse de l’activité, à partir de la théorie du cours d’action (Theureau, 2004), a permis de mettre en évidence les connaissances mobilisées en situation et leur relation avec les prescriptions. Les résultats montrent que l’enseignante actualise des connaissances construites au fil de son expérience sans prendre en compte les prescriptions, ce qui questionne leur place réelle dans l’activité quotidienne des enseignants. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Aufgrund von Schulleistungserhebungen in den Fächern Spanisch und Mathematik, die ungünstig ausfielen, erarbeitete das Chilenische Ministerium für Bildung den sogenannten "Plan de Apoyo Compartido (PAC)", der fünf Zielsetzungen und detaillierte Ausführungen zur Unterrichtsgestaltung enthält. Der vorliegende Beitrag geht nun der Frage nach, welche Bedeutung solche didaktischen Anleitungen für den Aufbau von professionellem Wissen haben. Dazu werden die Aktivitäten einer Primarschullehrperson in einer chilenischen Schule während einer Unterrichtslektion analysiert und zwar anhand der Theorie des "Handlungsverlaufs" von Theureau (2004). Sie erlaubt Aussagen über das in der Situation aktualisierte Wissen und dessen Beziehung zu den didaktischen Anleitungen. Die Resultate zeigen, dass die Lehrperson ihr Wissen entlang ihrer Erfahrung aktualisiert, jedoch ohne die didaktischen Anleitungen zu berücksichtigen. Dadurch wird deren Bedeutung für die täglichen Unterrichtsaktivitäten der Lehrpersonen in Frage gestellt.(DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2013
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 26.02.2015
Empfohlene Zitierung: San Martin, Julia; Veyrunes, Philippe: L'appropriation de prescriptions. Le cas du "Plan de Soutien Partagé" (Plan de Apoyo Compartido, PAC) dans le système scolaire chilien - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 35 (2013) 2, S. 275-294 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-102739