Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Was sich junge Frauen für ihr Leben wünschen. Ein ganzheitlicher Ansatz für eine an Gesundheit und Wohlbefinden orientierte Mädchenförderung
Paralleltitel: What young women wish for in their lives. A holistic approach to health and wellbeing oriented support for girls
Autor:
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2015) 24, 6 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Gesundheit; Junge Frau; Ganzheitlicher Ansatz; Mädchenförderung; Mädchen; Förderverein; Gesundheitsförderung; Österreich
Pädagogische Teildisziplin: Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Mafalda ist ein Verein zur Förderung und Unterstützung von Mädchen und jungen Frauen in Graz. Im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit steht die Frage, wie sich Mädchen und junge Frauen ein gelingendes Leben vorstellen und welche Unterstützung sie dabei brauchen. Die Praxis zeigt, dass Mädchenförderung einen umfassenden und ganzheitlichen Ansatz auf unterschiedlichen Ebenen verlangt ganz im Sinne der Auffassung von Gesundheitsförderung, wie sie die WHO in der Ottawa-Charta (1986) festgelegt hat. Die WHO-Definition weist über den medizinischen Bezugsrahmen hinaus. Gesundheitsförderung in diesem Sinne will die Mädchen und jungen Frauen dabei unterstützen, sich in der Berufswelt zurechtzufinden, ihre Beziehungen zu gestalten und ihre Freizeit als Ressource für ihre Gesundheit nutzen zu können. Der Beitrag stellt Problemlagen von Mädchen und jungen Frauen dar und Wege und Angebote, um sie in ihrer Selbstbestimmung und Selbstverantwortung zu fördern. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Mafalda is an association that promotes and supports girls and young women in Graz. Central to the activity of the association is the question of what girls and young women envision a successful life to be and what support they need to achieve this. Practice shows that promoting girls’ wellbeing requires a comprehensive and holistic approach on different levels in the spirit of the view of health promotion presented by the WHO in the Ottawa Charter. The WHO definition goes beyond the medical frame of reference. Health promotion aims to support girls and young women as they make their way in the world of work, build relationships and make use of their leisure time as a resource for their health. The article presents the problems girls and young women have and ways to promote their self-determination and self-responsibility. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2015
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 14.04.2015
Empfohlene Zitierung: Spannring, Veronika: Was sich junge Frauen für ihr Leben wünschen. Ein ganzheitlicher Ansatz für eine an Gesundheit und Wohlbefinden orientierte Mädchenförderung - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2015) 24, 6 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-103701