Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Spiegelt sich pädagogisches Wissen in den Kompetenzselbsteinschätzungen angehender Lehrkräfte? Zum Zusammenhang von Wissen und Überzeugungen am Ende der Lehrerausbildung
Paralleltitel: Is pedagogical knowledge reflected in the competence-related self-assessments of future teachers? On the inter-relation between knowledge and beliefs after completing teacher training
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 58 (2012) 4, S. 476-491
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Kompetenz; Wissen; Empirische Untersuchung; Selbsteinschätzung; Sekundarstufe I; Grundschule; Lehramtsstudent; Lehrerausbildung; Fachwissen; Didaktik; Lehren; Fachdidaktik; Mathematikunterricht; Überzeugung; Internationaler Vergleich; Deutschland; USA
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der Beitrag untersucht den Zusammenhang zwischen Selbsteinschätzungen zur Kompetenz hinsichtlich zentraler Anforderungen beim Unterrichten bei angehenden Lehrkräften am Ende ihrer Ausbildung und ihrem pädagogischen, auf die Kernaufgabe des Unterrichtens bezogenen Wissen. Angesichts der hohen Bedeutung, welche Selbsteinschätzungen in bisherigen Studien zur Wirksamkeit der Lehrerbildung beigemessen wird, werden hohe Zusammenhänge zwischen Selbsteinschätzung und Wissen erwartet. Verwendet werden aus der internationalen Vergleichsstudie TEDS-M Daten der Teilnehmerländer Deutschland und USA. Korrelative Befunde lassen erkennen, dass angehende Lehrkräfte mit besserer Testleistung auch stärker davon überzeugt sind, auf das Unterrichten vorbereitet zu sein. Erwartungswidrig sind die Zusammenhänge zwischen Wissen und Selbsteinschätzungen allerdings nur niedrig, und nur bei angehenden Primarstufenlehrkräften in Deutschland sowie bei angehenden Sekundarstufenlehrkräften in den USA statistisch signifikant. Implikationen für die Bewertung des methodischen Zugangs von Selbstbeurteilungsverfahren sowie für die Professionalisierung angehender Lehrkräfte werden diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The authors examine the interrelation between future teachers' self-assessments of their competence regarding central demands of teaching after completing their training and their pedagogical knowledge regarding the core task of teaching. In view of the high significance attributed to self-assessments in existing studies on the efficiency of teacher training, high correlations between self-assessment and knowledge are expected. The investigation is based on data from the comparative study TEDS-M relating to the participating countries of Germany and the United States. Correlative findings suggest that future teachers with a better test performance were more thoroughly convinced of being well-prepared for teaching. Contrary to the expectations, however, the correlations between knowledge and self-assessment are rather low and only statistically relevant in the case of future German primary teachers and of future secondary teachers in the US. In a final part, implications for the evaluation of the methodological approach to self-assessment procedures and for the professionalization of future teachers are discussed. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2012
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 31.03.2015
Empfohlene Zitierung: König, Johannes; Kaiser, Gabriele; Felbrich, Anja: Spiegelt sich pädagogisches Wissen in den Kompetenzselbsteinschätzungen angehender Lehrkräfte? Zum Zusammenhang von Wissen und Überzeugungen am Ende der Lehrerausbildung - In: Zeitschrift für Pädagogik 58 (2012) 4, S. 476-491 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-103905