Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Unterschiede in der kognitiven und körperlichen Belastung sowie in der subjektiven Einschätzung des Belastungserlebens von Mathematik- und Deutschreferendarinnen und Referendaren
Paralleltitel: Differences in the cognitive and physical stress as well as the subjective assessment of strain between Mathematics and German teacher trainees
Autor:
Originalveröffentlichung: 2015, 13 S.
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Studienreferendar; Belastung; Mathematikunterricht; Deutschunterricht; Empirische Untersuchung; Saarland; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Review-Status unbekannt
Abstract (Deutsch): Es gibt nur wenige Studien zu den fachspezifischen Unterschieden in der Belastung der Lehramtsanwärter. Aus diesem Grunde ist es das Ziel des vorliegenden Beitrages, die Unterschiede zwischen Deutsch- und Mathematikreferendaren in der kognitiven und körperlichen Belastung, sowie in der Einschätzung der Belastung durch den Beruf zu analysieren. Zudem soll erforscht werden, ob die Variablen Unterrichtsfach und Geschlecht die Varianz der Belastungen aufklären können. Die Forschungsfragen wurden mit einem Fragebogen mit 21 Items operationalisiert. Es werden alle Mathematik- und Deutschreferendare für das Lehramt am Gymnasium und an den Gesamtschulen des Saarlandes befragt, was einer Quote von 100 % entspricht. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass unabhängig vom Fach alle Lehramtsanwärter eher gering belastet sind, dass aber die Deutschreferendarinnen und -referendare sowohl kognitiv als auch körperlich stärker belastet sind als die Mathematikreferendarinnen und -referendare. Die Varianz der Belastungen und die des Belastungserlebens können durch die Variable Unterrichtsfach aufgeklärt werden. (DIPF/Autor)
Abstract (Englisch): There are few studies on the subject-specific differences in the stress experience of teacher trainees. For this reason, it is the aim of this paper to analyze the differences between German and Mathematics student teachers in cognitive and physical stresses, as well as the assessment of the impact of the profession. In addition, it will be analyzed whether the variable subject or the variable gender can explain the variance of the stresses. The research questions was operationalized by a questionnaire with 21 items. All Mathematics and German teacher trainees at the high-school and comprehensive school of the Saarland were interviewed, corresponding to a rate of 100%. The results of the study show that regardless of the subject teacher trainees are relatively low stressed, but German student teachers are cognitively and physically more stressed than the Mathematics student teachers. The variance of stress and the experience of strain can be explained by the variable subject. (DIPF/author)
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 19.03.2015
Empfohlene Zitierung: Gawlitza, Gabriele: Unterschiede in der kognitiven und körperlichen Belastung sowie in der subjektiven Einschätzung des Belastungserlebens von Mathematik- und Deutschreferendarinnen und Referendaren. 2015, 13 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-104234