Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDie geschwisterlose Generation: Mythos oder Realität?
ParalleltitelA generation without siblings: myth or reality?
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 41 (1995) 2, S. 285-299
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Untersuchung; Jugend; Familie; Geschwister; Kind; Sozialstruktur; Deutsche Forschungsgemeinschaft; Deutsches Jugendinstitut; Deutschland; Deutschland-DDR
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Autor prüft die gängige These von der zunehmenden Geschwisterlosigkeit in Deutschland anhand von Daten aus den alten und neuen Bundesländern bzw. aus der DDR auf ihre empirische Gültigkeit und diskutiert Bedingungen und Konsequenzen der aktuellen Entwicklung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author examines the empirical validity of the current thesis of an increase of one-child families in Germany on the basis of data from both the old Laender and the new (i. e. the former GDR) and discusses conditions and consequences of the latest developments. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1995
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.09.2015
Empfohlene ZitierungKlein, Thomas: Die geschwisterlose Generation: Mythos oder Realität? - In: Zeitschrift für Pädagogik 41 (1995) 2, S. 285-299 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-104542
Dateien exportieren