Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelErbe und Tradition
ParalleltitelLegacy and tradition
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 41 (1995) 3, S. 415-419
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungstheorie; Pädagogik; Bildungsgeschichte; Denken; Interpretation; Rekonstruktion; Tradition; Weniger, Erich
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Ilse Dahmers Angebot, in der Erbschaft Wenigers - theoretisch - das Plädoyer für die „Macht des Geistes" und den „Atem Gottes" zu sehen, sowie - pädagogisch - das „Erzieherische" als „Medium der Demokratisierung" und „Volk“-bildung hat den Vorzug der Eindeutigkeit auch in den Konsequenzen; denn dieses Erbe will sie nicht annehmen, weil ihr Herkunft und Folgen gleichermaßen problematisch sind. [...] aber kann man diese Lesart der Weniger-Überlieferung akzeptieren und sie als Tradition der Disziplin empfehlen? Weniger – so mein zweites Argument - erfährt dabei ein Schicksal, das für Traditionskonstruktionen nicht selten ist: ein ungerechtes Schicksal, die Negation durch Transformation, denn Weniger scheint mir - auch bei Dahmer – in seinem Thema ebenso verschwunden wie die Geisteswissenschaft in ihrer Denkform [...]. In unserem Kontext scheint mir das nur die zweitbeste Lösung der Aneignung von Überlieferung und der Klärung der Historizität und Geltung wissenschaftlicher Themen und Probleme. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1995
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.11.2015
Empfohlene ZitierungTenorth, Heinz-Elmar: Erbe und Tradition - In: Zeitschrift für Pädagogik 41 (1995) 3, S. 415-419 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-104652
Dateien exportieren