Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Sexuelle Gewalt in der Heimerziehung. Ein Versuch, die pädagogische Kategorie des Vertrauens in die Analyse einzuführen
Paralleltitel: Sexual violence in residential education. An attempt at introducing the pedagogical category of trust into the analysis
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 58 (2012) 6, S. 824-836
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bindung; Vertrauen; Soziale Beziehung; Kind; Macht; Sexualität; Sexueller Missbrauch; Sozialpädagogik; Heimerziehung; Sozialarbeit; Heimerzieher; Institution; Jugendlicher
Pädagogische Teildisziplin: Pädagogische Psychologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Sexuelle Gewalt durch Professionelle in Institutionen ist seit den spektakulären Fällen in der Odenwaldschule wieder intensiv in der öffentlichen Debatte präsent. Obwohl Einigkeit darin besteht, dass sexuelle Gewalt ein Macht- und Vertrauensmissbrauch gegenüber Schutzbefohlenen ist, fehlen in der (Sozial-)Pädagogik systematische Analysen zu Nähe-Distanz-Verhältnissen in der Beziehungsarbeit - insbesondere auch in Bezug auf Riskanzen und Ambivalenzen im Kontext von Emotionalität, Körperlichkeit und Sexualität. Der Beitrag ist ein Versuch, die Kategorie des Vertrauens in die Analyse dieser weitgehend ausgeblendeten Thematiken einzuführen. Dabei werden die Ebenen des Vertrauens in der Beziehungsgestaltung und gegenüber der Institution Heimerziehung als mögliche Zugänge diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Sexual violence committed by professionals in institutions has again become a topic of intense public debate since the high-profile cases of the Odenwald School have come to light. Although there is a consensus that sexual violence constitutes a breach of trust and abuse of power over protégés, systematic analyses on relations of closeness and distance in relationship work are lacking in (social) pedagogics, - especially with regard to risks and ambivalences in the context of emotionality, corporeality, and sexuality. The present contribution tries to introduce the category of trust into the analysis of these mostly hidden topics. The levels of trust in relationship structures and trust in the institution residential education are discussed as possible approaches. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2012
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 31.03.2015
Empfohlene Zitierung: Bütow, Birgit: Sexuelle Gewalt in der Heimerziehung. Ein Versuch, die pädagogische Kategorie des Vertrauens in die Analyse einzuführen - In: Zeitschrift für Pädagogik 58 (2012) 6, S. 824-836 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-104785