Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelMusterbeispiel, exemplarische Problemlösung und Kasuistik. Eine Anmerkung zur Bedeutung der Falldarstellung im Forschungsprozeß
ParalleltitelTypical model, exemplary problem-solving, and casuistry. An annotation concerning the significance of case description in research processes
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 41 (1995) 5, S. 719-728
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Analytische Methode; Empirische Forschung; Fallstudie; Pädagogische Forschung; Psychoanalyse; Kasuistik; Theorie
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Beitrag wird die Frage nach dem Verhältnis zwischen Falldarstellung und Forschungsprozeß nachgegangen. Vor dem Hintergrund der Paradigmentheorie Kuhns wird - unter Bezugnahem auf ein publiziertes psychoanalytisch-pädgogisches Fallbeispiel - gezeigt, daß Falldarstellungen (a) unter der Voraussetzung weithin geteilter paradigmatischer Annahmen "normalwissenschaftlich" bearbeitet werden können, (b) "Anomalien" zum Ausdruck bringen können oder (c) als Musterbeispiel gestaltet sein können, die in Verbindung mit exemplarischen Problemlösungen die Mitglieder der wissenschaftlichen Gemeinschaft anregen oder gar anhalten sollen, ähnliche Einzelfallprobleme analog zu diesen Musterbeispielen zu begreifen und zu bearbeiten. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author inquires into the question of the relationship between case description and the process of research. Against the background of Kuhn's theory of paradigm and by drawing on a published example of a psycho-analytic-pedagogical case, it is shown that case descriptions can (a) be treated from the perspective of normal science, presupposing largely shared paradigmatic suppositions, (b) manifest "anomalies", or (c) be designed as typical models which, in combination with exemplary problem-solving, are meant to inspire or even to urge the members of a scientific community to understand and to treat similar problems of individual cases analogously to these typical models. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1995
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am21.12.2015
Empfohlene ZitierungDatler, Wilfried: Musterbeispiel, exemplarische Problemlösung und Kasuistik. Eine Anmerkung zur Bedeutung der Falldarstellung im Forschungsprozeß - In: Zeitschrift für Pädagogik 41 (1995) 5, S. 719-728 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-105263
Dateien exportieren