Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelPartizipation als Forschungsmodus: Aus der Praxis des teilnehmenden Beobachtens
ParalleltitelParticipation as research mode: From the praxis of participant observation
Autor
OriginalveröffentlichungInternational Dialogues on Education: Past and Present 2 (2015) 1, S. 6-25
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Teilnehmende Beobachtung; Feldforschung; Forschungsmethode; Qualitative Daten; Qualitative Sozialforschung; Ethnografie
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2198-5944
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der ... Artikel thematisiert die teilnehmende Beobachtung, ein Verfahren der Sozialforschung, das ungeachtet seiner langen Tradition ein nach wie vor hohes entdeckendes, dokumentarisches und theoretisches Potenzial besitzt. Teilnehmende Beobachtung ist eine Vorgehensweise sozialwissenschaftlichen Forschens, bei der die Forschenden am Alltagsleben der Menschen teilnehmen, die im Fokus ihrer Untersuchungen stehen, um so aus intimer Kenntnis ihrer Lebenswirklichkeit wissenschaftliche Fragestellungen zu beantworten. Sie ist besonders geeignet, so die These des Artikels, die heterogenen Lebensbedingungen und Erfahrungsräume von Kindern, Jugendlichen, Familien und pädagogischen Einrichtungen zu erschließen. In diesem an der Forschungspraxis orientierten Beitrag werden die Geschichte der teilnehmenden Beobachtung, relevante Anwendungsgebiete, Vorgehensweisen, Herausforderungen sowie Hinweise zum Verfassen von Feldforschungsnotizen aufgezeigt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The ... article deals with participant observation, a social-science method that, in spite of its long tradition, still has a high exploratory, documentary, and theoretical potential. Participant observation is a social-science procedure in which the researchers participate in the everyday life of the people who are the focus of the investigation, in order to answer questions pertaining to their lived reality based on intimate knowledge. The article claims that this method is particularly suitable for discovering the heterogeneous life conditions and experiential realms of children, youth, families, and pedagogical institutions. The paper, which is oriented towards research practice, discusses the history of participant observation, relevant application areas, procedures, challenges, as well as instructions for writing field notes. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am11.05.2015
Empfohlene ZitierungBeuchling, Olaf: Partizipation als Forschungsmodus: Aus der Praxis des teilnehmenden Beobachtens - In: International Dialogues on Education: Past and Present 2 (2015) 1, S. 6-25 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-106880
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)