Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Arbeitszeitflexibilisierung. Marktanpassung oder neue Balance von Familie und Beruf?
Autor:
Originalveröffentlichung: Diskurs 12 (2002) 3, S. 17-23
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Arbeitszeitflexibilität; Familienfreundlichkeit; Arbeitszeitmodell; Erwerbstätigkeit; Eltern; Marktorientierung
Pädagogische Teildisziplin: Sozialpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0937-9614
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In Betrieb und Büro sind abhängig Beschäftigte zunehmend mit einer veränderten Arbeitsorganisation konfrontiert: Deregulierung und Flexibilisierung zählen zu den neuen Leitbildern und Orientierungslinien der Gestaltung von Erwerbsarbeit. Wenn die Beschäftigten die Arbeitsabläufe vermehrt selbst planen, mehr Verantwortung im Arbeitsprozess übernehmen und zeitlich flexibel arbeiten, dann eröffnet dies einerseits mehr Freiraum für individuelle Zeitgestaltung. Andererseits werden dadurch jedoch Anpassungsleistungen erforderlich, die besonders für erwerbstätige Eltern negative Effekte im Familienalltag nach sich ziehen können. Inwiefern beeinflusst die Flexibilisierung der Arbeitszeiten den »Balanceakt« zwischen Familie und Beruf? Der Beitrag zeigt, dass flexible Arbeitszeitmodelle die Koordination der Lebensbereiche erleichtern können, aber in der Praxis oft einseitig zur Anpassung an Produktions- und Dienstleistungslogik dienen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Diskurs Jahr: 2002
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 17.06.2015
Empfohlene Zitierung: Jürgens, Kerstin: Arbeitszeitflexibilisierung. Marktanpassung oder neue Balance von Familie und Beruf? - In: Diskurs 12 (2002) 3, S. 17-23 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-107043