Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Deutungslernen in der Erwachsenenbildung. Grundlinien und Illustrationen zu einem konstruktivistischen Lernbegriff
Paralleltitel: The concept of the learning of interpretation in adult education - outlines of and examples for a constructivist concept of learning
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 42 (1996) 5, S. 719-730
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Begriffsbildung; Lernen; Deutungslernen; Didaktik; Methodik; Erwachsenenbildung; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die Konzeption des Deutungslernens wird in kritischer Abgrenzung zu den vorherrschenden didaktischen Repräsentationsmodellen entwickelt. Bezug genommen wird dabei auf konstruktivistische und kognitionstheoretische Überlegungen. Die didaktischen und professionstheoretischen Implikationen der Konzeption des Deutungslernens werden im Kontext einer "Ermöglichungsdidaktik" präzisiert, die ein methodisches Procedere i. S. "riskanter Vermittlungsformen" beschreibt, durch welche die Transformation von subjektiven Deutungen und Konstrukten durch die Initiierung von selbstorganisierten Suchbewegungen und eigenständigen Aneignungsprozessen der Erwachsenen gefördert wird. Die skizzierten Überlegungen zum Deutungslernen werden zum Schluß durch empirische Beispiele illustriert. (DIPF/Text übernommen)
Abstract (Englisch): The concept of the learning of Interpretation is developed in contrast to the prevailing didactic models of representation. In this, the author refers to constructivist and cognitivistic considerations. The didactic and profession-theoretical implications of the concept of the learning of interpretative methods are sketched more precisely in the context of a "didactical concept of enabling" which describes a methodical procedure in the sense of "risky forms of mediation" by means of which the transformation of subjective interpretations and constructs is promoted through the initiation of self-organized search movements and independent processes of appropriation by adults. Finally, these considerations concerning the learning of interpretative methods are illustrated by empirical examples. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 1996
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 18.08.2015
Empfohlene Zitierung: Arnold, Rolf: Deutungslernen in der Erwachsenenbildung. Grundlinien und Illustrationen zu einem konstruktivistischen Lernbegriff - In: Zeitschrift für Pädagogik 42 (1996) 5, S. 719-730 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-107701