Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Aufgaben, Ergebnisse und Probleme der Zwillingsforschung. Dargestellt am Beispiel der Gottschaldtschen Längsschnittstudie
Paralleltitel: Tasks, results, and problems of research on twins illustrated by Gottschaldt's longitudinal study
Autoren: ; ; ;
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 40 (1994) 2, S. 265-288
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Pädagogik; Längsschnittuntersuchung; Psychologische Forschung; Persönlichkeitsmerkmal; Intelligenztest; Anthropologie; Genetik; Zwilling
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft; Pädagogische Psychologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Das starke wissenschaftliche Interesse an der relativen Bedeutung genetischer Faktoren und variabler Umweltbedingungen für die Genese interindividueller Persönlichkeitsunterschiede hat in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der Zwillings- und Adoptionsforschung geführt. In den meisten dieser Arbeiten wurden und werden bevorzugt Intelligenztests und Persönlichkeitsfragebogen verwendet. Dabei handelt es sich durchweg um Querschnittstudien. Im Vergleich dazu erstreckt sich die Gottschaldsche Längsschnittstudie an eineiigen und zweieiigen Zwillingen inzwischen auf einen Zeitraum von über 55 Jahren. Hinzu kommt, daß neben quantitativen Informationen auch vielfältige qualitative Daten aus Beobachtungen und Befragungen der Probanden verfügbar sind. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The strong scientific interest in the relative importance of genetic factors and variable environmental conditions with regard to the genesis of interindividual differences in personality has, in recent years, led to an intensification of research on twins and on child adoption. Most of these studies rely on intelligence tests as well as personality questionnaires, and all of them are cross-sectional studies. By comparison, Gottschaldts longitudinal study on identical and nonidentical twins now Covers a period of more than 55 years. Furthermore, in addition to the quantitative information, diverse qualitative data based on the Observation of and on interviews with the subjecls are made available.(DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 1994
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 13.06.2016
Empfohlene Zitierung: Weinert, Franz E.; Geppert, Ulrich; Dörfert, Jürgen; Viek, Petra: Aufgaben, Ergebnisse und Probleme der Zwillingsforschung. Dargestellt am Beispiel der Gottschaldtschen Längsschnittstudie - In: Zeitschrift für Pädagogik 40 (1994) 2, S. 265-288 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-108391