Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelErziehung, Bildung und pharmakologisches Enhancement
Autor
OriginalveröffentlichungAufklärung und Kritik : Zeitschrift für freies Denken und humanistische Philosophie (2015), S. 129-139
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Verbesserung; Bildung; Erziehung; Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung; Ritalin; Humanismus; Begriffsbestimmung
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0945-6627
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Aktuell existiert innerhalb der Erziehungswissenschaften keine nennenswerte Diskussion über die Chancen und Risiken des genetischen Enhancements. […] Im Gegensatz dazu findet pharmakologisches Enhancement seit etlichen Jahren insbesondere im pädagogischen Kontext statt und ist in nicht wenigen Fällen an der Tagesordnung. Allerdings wird das, was dabei aktuell an pharmakologischen Optimierungsversuchen stattfindet, i.d.R. nicht als Enhancement, sondern als Therapie interpretiert. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.06.2015
Empfohlene ZitierungDamberger, Thomas: Erziehung, Bildung und pharmakologisches Enhancement - In: Aufklärung und Kritik : Zeitschrift für freies Denken und humanistische Philosophie (2015), S. 129-139 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-109104
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)