Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Ansätze der Rechtsextremismusforschung - ein empirischer Theorienvergleich
Paralleltitel: Research on right-wing extremism. An empirical comparison of three different approaches
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 20 (2000) 3, S. 303-318
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Empirische Forschung; Theorie; Rechtsextremismus; Vergleichende Analyse; Ost-West-Vergleich; Fremdenfeindlichkeit; Deutschland-Östliche Länder; Deutschland-Westliche Länder
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0720-4361; 1436-1957
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In der aktuellen Rechtsextremismusforschung haben sich inzwischen verschiedene theoretische Ansätze zur Erklärung von Ausländerfeindlichkeit herausgebildet. Als zentral haben sich der Modernisierungs-, der deprivations- und der sozialisationstheoretische Ansatz etabliert. Was weitgehend in der aktuellen Forschung fehlt, ist ein empirischer Vergleich der Leistungsfähigkeit dieser Ansätze. In der vorliegenden Studie wird ein solcher empirischer Theorienvergleich vorgelegt. Ein weiterer Schwerpunkt der empirischen Analyse bildet die Frage, inwieweit in Ost- und Westdeutschland von unterschiedlichen Wirkungsgefügen ausgegangen werden muß. Datengrundlage der empirischen Analysen ist eine Stichprobe von 673jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 29 Jahren aus West- und Ostdeutschland, die aus der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage 1996 entnommen wurde. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The current research on right wing extremism is characterized by a plurality of theoretical approaches. Dominant are three perspectives: the first underlines effects of modernization, the second focuses on economic effects of relative deprivation and the third concentrates on socialization effects. By contrast, what is missing in current research is an empirical comparison of the explanatory power of these approaches. The present study presents such an empirical comparison of the three above mentioned theoretical approaches. A further aspect of the empirical analysis is the question whether different mechanisms generate right-wing orientation in East and West Germany. Empirical basis of the study is a representative sample of 673 "young adults“ at the age of l8 to 29 from the German General Social Survey (ALLBUS) 1996. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2000
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 27.07.2015
Empfohlene Zitierung: Seipel, Christian; Rippl, Susanne: Ansätze der Rechtsextremismusforschung - ein empirischer Theorienvergleich - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 20 (2000) 3, S. 303-318 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-109712