Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Die Politik der freien Schulwahl und marktorientierte Schulreform in Grossbritannien und den Vereinigten Staaten. Wie erklären sich die Unterschiede?
Paralleltitel: The politics of choice and market-oriented school reform in Britain and the United States: explaining the differences
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 1, S. 53-69
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungschance; Autonomie; Soziale Herkunft; Bildungssystem; Schulpolitik; Schulreform; Bildungsökonomie; Schulwahl; Privatschule; Marktwirtschaft; Internationaler Vergleich; Großbritannien; USA
Pädagogische Teildisziplin: Vergleichende Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Trotz einiger auffälliger Gemeinsamkeiten und Anzeichen für einen transatlantischen Austausch im Bereich der Schulpolitik bestehen doch recht bedeutende Unterschiede zwischen Großbritannien und den Vereinigten Staaten in der Frage der Politik der freien Schulwahl und der marktorientierten Schulreform. In Großbritannien ist und war Bildungsreform immer sehr viel stärker politisch und ideologisch befrachtet als in den Vereinigten Staaten, wo ähnliche marktorientierte Reformbestrebungen durchaus die Unterstützung beider Parteien gefunden haben. Dies läßt sich zum großen Teil durch nationale Unterschiede in der Gesellschaftsstruktur, der politischen Kultur und der Geschichte und Struktur der jeweiligen Bildungssysteme erklären. (DIPF/Text übernommen)
Abstract (Englisch): Despite some striking similarities and evidence of trans-Atlantic policy exchange, there are quite significant differences between Britain and the United States in the politics of choice and market-oriented school reform. Education reform in Britain has been far more politicized and ideologically charged than in the U.S., where similar market-oriented reforms have enjoyed considerable bipartisan support. National differences in social structure, political culture, and in the history and structure of their respective education systems account for much of the difference. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 1993
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 06.06.2017
Empfohlene Zitierung: Boyd, William Lowe: Die Politik der freien Schulwahl und marktorientierte Schulreform in Grossbritannien und den Vereinigten Staaten. Wie erklären sich die Unterschiede? - In: Zeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 1, S. 53-69 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-111657