Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelGewalt und Aggression in schleswig-holsteinischen Schulen
ParalleltitelViolence and aggression in schools in Schleswig-Holstein
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 5, S. 775-798
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Befragung; Aggression; Gewalt; Eltern; Schule; Schulleben; Lehrer; Schüler-Lehrer-Beziehung; Schüler; Schulverdrossenheit; Verhaltensauffälligkeit; Schulleistung; Schulangst; Analyse; FuE-Dokument; Schleswig-Holstein
TeildisziplinSozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In der vorliegenden Studie wurden das Ausmaß und die Verbreitung verschiedener Aggressions- und Gewaltformen an Schulen in Schleswig-Holstein untersucht. In einer repräsentativen Erhebung sind insgesamt 2382 Personen befragt worden. Im Rahmen der Fragebogenstudie wurden die Antworten von 1186 Schülern, 559 Lehrern und 637 Eltern anonym ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen einen leichten Trend des Anstiegs der Gewaltproblematik in den letzten Jahren, ein erhebliches Ausmaß an verbaler Aggression sowie eine Reihe von innerschulischen Bedingungen von Vandalismus und Gewalthandlungen. Während in der Literatur postulierte Determinanten der Gewalt in Schulen nicht bestätigt werden konnten, zeigt sich in dieser Studie ein Zusammenhang mit Unterforderung der Schüler, Langeweile und Lärm im Unterricht. (DIPF/Text übernommen)
Abstract (Englisch):The present study describes the extent and distribution of several forms of aggression and violence in schools in Schleswig-Holstein. Answers from 2382 persons were compiled in a representative sample .1186 pupils, 559 teachers and 637 parents participated in the study. Results indicate a slight increase in violence in schools during the last three years. However, a high frequency of verbal aggression was found. Additionally, a number of determinants of vandalism and acts of violence could be documented; underachievement, boredom, and a high noise level in classrooms reveal a high correlation with aggression and violence. On the other hand, several classic determinants of violence in schools could not be confirmed. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1993
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.06.2017
Empfohlene ZitierungNiebel, Gabriele; Hanewinkel, Reiner; Ferstl, Roman: Gewalt und Aggression in schleswig-holsteinischen Schulen - In: Zeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 5, S. 775-798 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-112414
Dateien exportieren