Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelKann Flattersinn die Herbart-Forschung beflügeln? Herbarts Kant-Kritik in der Frühschrift "Über die ästhetische Darstellung der Welt als Hauptgeschäft der Erziehung" aus der Vogelperspektive A. Langewands
ParalleltitelCan research on Herbart be enhanced by flightiness? Herbart's critique of Kant in his early work "On the aesthetic representation of the world as the main task of education" seen from A. Langewand's bird's-eye view
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 6, S. 1007-1014
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehung; Historische Pädagogik; Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Pädagogische Forschung; Theorie; Herbart, Johann Friedrich; Kant, Immanuel; Langewand, A.
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1993
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am20.06.2017
Empfohlene ZitierungHilgenheger, Norbert: Kann Flattersinn die Herbart-Forschung beflügeln? Herbarts Kant-Kritik in der Frühschrift "Über die ästhetische Darstellung der Welt als Hauptgeschäft der Erziehung" aus der Vogelperspektive A. Langewands - In: Zeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 6, S. 1007-1014 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-113031
Dateien exportieren