Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelAuswirkungen sozialer Belastungen auf das Schul-, Unterrichts- und Arbeitsklima obligatorischer Schulen in der Schweiz
ParalleltitelImpact des différences sociales sur les climats relationnel, éducatif et organisationnel dans l’école obligatoire en Suisse
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 2, S. 283-306
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schulsystem; Unterrichtsklima; Wirkung; Soziale Benachteiligung; Soziale Ungleichheit; Belastung; Soziale Beziehung; Schüler; Lehrer; Umfrage; Mehrebenenanalyse; Empirische Untersuchung; Aargau; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Rahmen einer schweizerischen Fallstudie wird anhand von Querschnittsdaten der externen Schulevaluation und der Gemeindestatistik des Kantons Aargau überprüft, ob sich die sozialen Rahmenbedingungen signifikant unterschiedlich auf das Schul-, Unterrichts- und Arbeitsklima obligatorischer Schulen auswirken. Zunächst werden die Beziehungen der Konstrukte im Rahmen einer Korrelationsstudie erfasst, hernach wird eine Mehrebenenanalyse durchgeführt, bei der das Unterrichtsklima als abhängige Variable auf der Individualebene fungiert und auf der Aggregationsebene ein Pfadmodell berechnet wird, das sich auf den sozialen Belastungsindex, das Schulklima und das Arbeitsklima erstreckt. Es zeigt sich, dass sich die sozialen Belastungen deutlich auf das Schul- und Arbeitsklima auswirken. Hingegen lässt sich beim Unterrichtsklima keine starke Beeinflussung durch die sozialen Belastungen feststellen. Diese differentielle Wirkung wird darauf zurückgeführt, dass die Lehrpersonen im Unterrichtszimmer eine stärkere pädagogische Wirksamkeit entfalten können als auf der Schulebene. (DIPF/Orig.)
Abstract (Französisch):Utilisant les données de l’inspection scolaire et de l’Office de la statistique du canton Argovie, la présente étude transversale vise à démontrer l’impact des différences sociales sur les perceptions des élèves à propos du climat relationnel et du climat éducatif ainsi que sur les perceptions des enseignants concernant le climat organisationnel. Suite à une analyse exploratoire factorielle, une analyse multiniveaux a permis d’expliquer la variance en deux niveaux hiérarchiques, soit le niveau individuel du climat éducatif et le niveau collectif de l’établissement scolaire. Les résultats de l’analyse permettent de constater d’une part, que l’inégalité sociale influence significativement le climat relationnel et organisationnel et d’autre part, qu’il est possible pour les enseignants de “faire une difference” dans la classe pour améliorer le climat éducatif. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am20.10.2015
Empfohlene ZitierungQuesel, Carsten; Möser, Guido; Husfeldt, Vera: Auswirkungen sozialer Belastungen auf das Schul-, Unterrichts- und Arbeitsklima obligatorischer Schulen in der Schweiz - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 2, S. 283-306 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-113663
Dateien exportieren