Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelLesekompetenz älterer Frauen
ParalleltitelLiteracy of older women
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung 11 (2014) 1, S. 1-22
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lesekompetenz; Älterer Erwachsener; Frauenforschung; Frau; Kompetenzentwicklung; Kompetenz; Bildung; Bevölkerungsentwicklung; Defizit; Lebenslanges Lernen; Informelle Bildung; Projektbericht
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Fähigkeit sich über das Lesen die Welt anzueignen gilt als wichtige Kompetenz für gesellschaftliche Teilhabe und selbstbestimmtes Leben. Auch für Frauen über 65 Jahren ist diese Kompetenz noch von Bedeutung. Im vorliegenden Beitrag werden daher das Projekt Competencies in Later Life (CiLL) und die Konzeption einer daran anschließenden Sonderauswertung, die dieses Thema bearbeitet, näher beschrieben. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The ability to get to know the world through reading is an important competence for social participation and self-determined living. Also for women older than 65 years is this competence relevant. In this article basics are described for special analysis of the project Competencies in Later Life (CiLL), which works on this topic. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.10.2015
Empfohlene ZitierungGebrande, Johanna: Lesekompetenz älterer Frauen - In: Bildungsforschung 11 (2014) 1, S. 1-22 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-113944
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)