Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Theorie-Praxis-Verhältnisse oder wie Fragen beruflicher Praxis mit einer Praxis der Theorie bearbeitbar sind
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Klages, Benjamin [Hrsg.]; Bonillo, Marion [Hrsg.]; Reinders, Stefan [Hrsg.]; Bohmeyer, Axel [Hrsg.]: Gestaltungsraum Hochschullehre. Potenziale nicht-traditionell Studierender nutzen. Opladen ; Berlin ; Toronto : Budrich UniPress Ltd. 2015, S. 227-238
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Theorie-Praxis-Beziehung; Hochschullehre; Hochschulentwicklung; Hochschulbildung; Lebenslanges Lernen; Dialektische Pädagogik; Wissenstransfer
Pädagogische Teildisziplin: Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): (...) Der Wunsch nach „persönlicher Weiterentwicklung“ wird vergleichsweise häufig angeführt und mit dem Bedarf einer Vertiefung des Fachwissens in Verbindung gebracht, das in der späteren Gestaltung der Berufspraxis unterstützend wirken kann, im Sinne einer „Theorie für die Praxis“. Diese Form der Professionalisierung sollte aus Sicht der Studierenden in einen „akademischen Abschluss“ münden, der wiederum die eigene Entwicklung dokumentiert und Handlungsspielräume auf dem Arbeitsmarkt eröffnet. Dieser Beitrag beschäftigt sich nun mit unterschiedlichen Folgerungen aus diesem Anforderungskomplex als einer unmittelbaren Reaktion auf die eingangs skizzierten Ansichten im aktuellen hochschul- und bildungspolitischen Diskurs und beginnt mit einer deskriptiven Darlegung von Entwicklungsarbeiten aus PONTS (2). Dieser Zusammenhang wird über eine kulturwissenschaftlich orientierte Betrachtung kritisch (re-)kontextualisiert (3). Diese spezifische Form der Kommentierung einer Entwicklungs- und Dokumentationspraxis versteht sich dabei wiederum als eigenes Praxis-Theorieresp. Praxis-Praxis-Verhältnis. Im Schlussteil (4) werden unterschiedliche Wissens- und Handlungsformen des Beitrags relationiert und die der jeweiligen Logik nach notwendigerweise wenig übereinstimmenden Sicht- und Verstehensweisen enggeführt. (DIPF/Orig.)
Beitrag in: Gestaltungsraum Hochschullehre. Potenziale nicht-traditionell Studierender nutzen
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 23.11.2015
Empfohlene Zitierung: Ferrin, Nino; Klages, Benjamin; Bochert, Nadine: Theorie-Praxis-Verhältnisse oder wie Fragen beruflicher Praxis mit einer Praxis der Theorie bearbeitbar sind - In: Klages, Benjamin [Hrsg.]; Bonillo, Marion [Hrsg.]; Reinders, Stefan [Hrsg.]; Bohmeyer, Axel [Hrsg.]: Gestaltungsraum Hochschullehre. Potenziale nicht-traditionell Studierender nutzen. Opladen ; Berlin ; Toronto : Budrich UniPress Ltd. 2015, S. 227-238 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-114442