Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Auffälligkeiten des Verhaltens und Erlebens in der Beruflichen Bildung – Eine Studie mit den Achenbach-Skalen
Autoren: ; ; ;
Originalveröffentlichung: Empirische Sonderpädagogik 7 (2015) 4, S. 341-365
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Verhaltensauffälligkeit; Verhaltensauffälliger; Psychische Störung; Berufliche Rehabilitation; Berufsbildung; Berufsschule; Berufsbildungswerk; Empirische Untersuchung; Studie
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Behindertenpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1869-4845
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Neuere epidemiologische Studien zeigen, dass psychische Störungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen erheblich verbreitet sind und ein weites Spektrum umgreifen. Nach wie vor gibt es allerdings hierzu nur wenige Erkenntnisse für den berufsbildenden Bereich. Auf Basis einer ersten Erhebung (Stein & Ebert, 2010) werden in diesem Beitrag Ergebnisse einer Untersuchung vorgestellt, in deren Rahmen Verhaltensauffälligkeiten bei jungen Menschen in Berufsvorbereitung sowie Berufsausbildung über Lehrkräfte, Ausbilder und die Lernenden selbst erhoben wurden. „Teacher’s Report Form“ (TRF) und „Youth Self Report“ (YSR) wurden für eine recht große Stichprobe an einer Förderberufsschule sowie einem mit dieser kooperierenden Berufsbildungswerk eingesetzt. Es ergeben sich Erkenntnisse zu Störungsraten, dominanten Problemfeldern, Geschlechtsspezifika, der Korrelation von festgestellten Unterstützungsbedarfen aus unterschiedlichen Perspektiven sowie dem Auftreten spezifischer Auffälligkeiten in unterschiedlichen berufsbezogenen Lernfeldern. Diese werden auf Basis der aktuellen Situation in beruflicher Bildung und Beruflicher Rehabilitation diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Recent epidemiological studies show that mental disorders in children, adolescents and young adults are vastly spread and cover a wide range. But concerning the sector of vocational education, there are still only a few findings to this matter. Based on an initial survey (Stein & Ebert, 2010), this article presents findings of a new study gathering data on behavioural abnormalities of young people being in vocational preparation and vocational training. The data was received by questioning teachers and trainers as well as learners themselves. The „Teacher’s Report Form“ (TRF) und the „Youth Self Report“ (YSR) were applied to a rather large sample in a special needs vocational school and a cooperating vocational centre. The study reveals findings concerning rates of disorders, dominant problem areas, gender-specific differentiation, correlation of diagnosed special needs with the syndrome-scales, occurrence of specific abnormalities in bedifferent fields of vocational learning from different perspectives, and cross-informant agreement. These findings are being discussed on the basis of the current situation in vocational education and vocational rehabilitation. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Empirische Sonderpädagogik Jahr: 2015
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.12.2015
Empfohlene Zitierung: Stein, Roland; Hans-Walter Kranert; Annika Tulke; Harald Ebert: Auffälligkeiten des Verhaltens und Erlebens in der Beruflichen Bildung – Eine Studie mit den Achenbach-Skalen - In: Empirische Sonderpädagogik 7 (2015) 4, S. 341-365 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-114674