Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelVon der Analyse der Schwachstellen zu einem neuen Orientierungskonzept
Autoren ;
OriginalveröffentlichungVerkehr und Technik (2008) 12, S. 469-473
Dokument (formal überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Mobilität; Behinderung; Inklusion; Lebensführung; Selbstbestimmung; Barrierefreiheit; Geistig Behinderter; Öffentlicher Verkehr; Evaluation; Reutlingen; Deutschland
TeildisziplinBehindertenpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In einer Zeit des Wandels vom bürokratischen Sozialstaat in einen sozialen Bürgerstaat sind für Menschen mit geistiger Behinderung gesellschaftliche Teilhabe und ein möglichst hohes Maß an Selbstbestimmung zu gewährleisten. Deshalb erhält Mobilität die Bedeutung einer Leitkompetenz für die selbständige Lebensführung. Die Planung, Implementierung und Evaluation des Reutlinger Orientierungssystem zur Mobilitätserweiterung werden nachfolgend vorgestellt.
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.01.2016
Empfohlene ZitierungKleinbach, Karlheinz; Franz, Ulrich: Von der Analyse der Schwachstellen zu einem neuen Orientierungskonzept - In: Verkehr und Technik (2008) 12, S. 469-473 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-116020
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)