Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Wissensgemeinschaften. Digitale Medien – Öffnung und Offenheit in Forschung und Lehre
Weitere Beteiligte: Köhler, Thomas [Hrsg.]; Neumann, Jörg [Hrsg.]
Originalveröffentlichung: Münster / New York / München / Berlin : Waxmann 2011, 405 S. - (Medien in der Wissenschaft; 60)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Wissensgesellschaft; Wissensmanagement; Wissensaustausch; Hochschullehre; E-Learning; Mediendidaktik; Hochschule; Lehre; Wissenschaft; Forschung; Elektronische Medien; Bildung; Kommunikation; Medien; Multimedia; Schule; Didaktik; Soziale Software; Digitalisierung; Wirtschaft; Studium; Bestandsaufnahme; Konferenzschrift; Qualitätssicherung; Internet; Scientific Community; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft; Medienpädagogik
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
ISBN: 978-3-8309-2545-3
ISSN: 1434-3436
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Im Jahr 2011 ist das Web 2.0 im Alltag angekommen. Dies gilt zum einen für die private und öffentliche Kommunikation, für die inzwischen knapp ein Drittel aller Internetnutzer in Deutschland regelmäßig auf Web-2.0-Angebote zurückgreift. Dies gilt aber auch für die Hochschulen, die das Web 2.0 in den Bereichen Lehre, Forschung und Verwaltung sowie Dienstleistungen nutzen. In diesem Band wird die Frage nach der Öffnung der Wissenschaft durch und bei der Nutzung von Medien in Lehre und Forschung gestellt. Hier liefert die organisationsübergreifende Integration digitaler Medien für Lehre und Forschung vom E-Learning bis zur E-Science neue Ansätze. Bei der Verzahnung von E-Learning-Angeboten von schulischer, beruflicher und universitärer Bildung sind auch die didaktische Dimension und die Perspektive der Bildungsqualität von großem Interesse. Die Schwerpunkte des Bandes widmen sich insbesondere der Integration digitaler Medien in Lehre und Forschung sowie der Bildungsqualität. (DIPF/Verlag)
enthält Beiträge: Integration durch Offenheit. Wissensgemeinschaften in Forschung und Lehre
Mit Vielen offene Bildungsressourcen erstellen. Neue Wege der Erstellung von Lehrbüchern am Beispiel von L3T
Hochschultyp- und fachübergreifende Kompetenzförderung mit und für Social Media
Mensch 3.0. Risikokompetenz und Risikowahrnehmung im Umgang mit neuen Technologien
Rollen bei der Entwicklung von multimedialen Lernangeboten
Service Learning an Hochschulen. Das Augsburger Modell
Unterstützung des ko-aktiven Forschungsdiskurses durch Synergien zwischen E-Learning und E-Science
KoForum – Kooperative Forschungsumgebung für die organisationsübergreifende wissenschaftliche Laborarbeit
Zwischen Kompetenzreflexion und Profilpräsentation. Integration von E-Portfolio-Funktionalität in ILIAS
Strukturierte Qualitätsentwicklung mediengestützter Bachelorstudien an einer Großuniversität
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
QualiAss – ein Werkzeug zur Prozess- und Qualitätsunterstützung für schriftliche Prüfungen an Hochschulen. Nutzungsszenarien – Spezifikation – Einführung
Lehren und Lernen unter vernetzten Bedingungen gestalten. Qualitäts- oder Komplexitätssteigerung?
Agilität als Chance zum Qualitätsmanagement in modernen Lehr-Lern-Szenarien
Eine explorative Studie des Umgangs mit kulturellen Artefakten in musikalischen Wissensgemeinschaften
Was lerne ich aus einer Lernaufgabe? a) gar nichts, b) Faktenwissen, c) etwas über meine Lernstrategien, d) Antwort b und c sind richtig
Wie gut sind die guten alten FAQs? Voraussetzungen der Wissenskommunikation über mediengestützte kulturelle Artefakte in Wissensgemeinschaften
Learners-as-Designers. Wissensräume mit kognitiven Werkzeugen aktiv nutzen und konstruieren
Forschendes Lernen. Konzeptuelle Grundlagen und Potenziale digitaler Medien
Mahara und Facebook als Instrumente der Portfolioarbeit und des Self-Assessments
Der Mehrwert von Vorlesungsaufzeichnungen als Ergänzungsangebot zur Präsenzlehre
Offenes Peer Tutoring in der Hochschule. Studentische Betreuungstätigkeiten zwischen institutionellen Rahmenvorgaben und Selbstorganisation
Fundierung digitaler Medien im formalen Bildungswesen am Beispiel einer Fallstudie zu digitalen Medienkompetenzen
soLSo. Selbstorganisiertes Lernen mit Social Software – Entwicklung und Erprobung eines Fragebogeninventars
Warum klassische Evaluation oftmals nicht ausreicht – eine Studie zur Ermittlung der Bedeutsamkeit Mentaler Modelle als Evaluationsmethode
Besseres Feedback, mehr Reflexion? Fertigkeiten und Einstellungen Studierender zum Bloggen in Praxisprojekten
Vermittlung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz in der Lehrerausbildung
E-Learning in der postgradualen Weiterbildung an sächsischen Hochschulen
Videoreflexion und Wissenskooperation in der Fahrlehrerausbildung
Online-Moderation. Tutorielle Betreuung in interregionalen Lerngruppen
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 18.01.2016
Empfohlene Zitierung: Köhler, Thomas [Hrsg.]; Neumann, Jörg [Hrsg.]: Wissensgemeinschaften. Digitale Medien – Öffnung und Offenheit in Forschung und Lehre. Münster / New York / München / Berlin : Waxmann 2011, 405 S. - (Medien in der Wissenschaft; 60) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-116430