Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Hochbegabtenberatung in der Schulpsychologie
Autor:
Originalveröffentlichung: Koop, Christine [Hrsg.]; Jacob, André [Hrsg.]: Psychologische Beratung im Feld Hochbegabung. Frankfurt : Karg-Stiftung 2015, S. 29-37. - (Karg Hefte. Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung; 8)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Hochbegabung; Hoch begabter Schüler; Beratung; Beratungsgespräch; Schulpsychologische Beratung; Schulpädagogik; Diagnostik; Begabtenförderung; Hessen; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik; Pädagogische Psychologie
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISSN: 2191-9992
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Die Autorin thematisiert Beratungsschwerpunkte und -prozesse im schulpsychologischen Feld zunächst im Einzelfall und wendet sich danach systemischen Fragestellungen zu. So stellt sie Kriterien für eine begabungsfördernde Schule vor, die im Bundesland Hessen auch der Zertifizierung zugrunde gelegt werden, und beschäftigt sich mit fachlichen Anforderungen an Beraterinnen und Berater zur Durchführung qualitativ hochwertiger Beratungen im schulischen Bereich. Denn Schulpsychologie verstehe sich längst nicht mehr nur als „Anwalt des (hochbegabten) Kindes“, sondern habe den geforderten Paradigmenwechsel zum „Anwalt einer guten Schule“ als festen Bestandteil in ihr Anforderungsprofil sowie in ihre Aus- und Weiterbildungskonzepte aufgenommen. (DIPF/Orig.)
Beitrag in: Psychologische Beratung im Feld Hochbegabung
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 09.02.2016
Empfohlene Zitierung: Steinheider, Petra: Hochbegabtenberatung in der Schulpsychologie - In: Koop, Christine [Hrsg.]; Jacob, André [Hrsg.]: Psychologische Beratung im Feld Hochbegabung. Frankfurt : Karg-Stiftung 2015, S. 29-37. - (Karg Hefte. Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung; 8) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-117321