Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelMythos pädagogische Vorerfahrung
ParalleltitelThe myth of previous pedagogical experience
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 59 (2013) 5, S. 762-782
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Befragung; Clusteranalyse; Empirische Untersuchung; Längsschnittuntersuchung; Erwartung; Freude; Motiv <Psy>; Selbstwirksamkeit; Schulform; Lehrer; Lehramtsstudent; Lehramtsstudium; Fachwissen; Vorbildung; Beruf; Berufserfahrung; Berufserfolg; Berufswahl; Hochschulzulassung; Studienwahl; Einflussfaktor; Modell; Vorwissen; Zulassungsverfahren; Bayern; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Trotz fehlender empirischer Befundlage wird pädagogischen Vorerfahrungen vor Studienbeginn erhebliche Relevanz für die Studienwahl u.a. in Lehramtsstudiengängen zugesprochen, die häufig mit entsprechenden Vergünstigungen einhergeht. Ebenso lässt sich kaum eine Aussage darüber treffen, ob sich solche Vorerfahrungen in der Motivstruktur angehender Lehrkräfte widerspiegeln. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie weisen darauf hin, dass kein direkter Einfluss pädagogischer Vorerfahrungen, erfasst durch den Erfolg und die darin empfundene Freude, auf die Berufswahlmotivation und -intention vorliegt. Die Rechtfertigung der hohen Gewichtung pädagogischer Vorerfahrungen in universitären Auswahlverfahren sollte daher kritisch überprüft werden. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Despite the lack of empirical evidence, previous pedagogical experience preceding a course of studies is considered to be of high relevance with regard to the choice of studies, for instance in study courses for the teaching profession, and it is often accompanied by respective benefits. Likewise, hardly any statement can be made as to whether such previous experiences are reflected in the motive structure of future teachers. The results of the present study indicate that previous pedagogical experience has no direct influence, measured by success and the joy felt because of it, on the motivation or intention related to the choice of career. The justification for the high weight given to previous pedagogical experience in university processes of selection should therefore be critically examined. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.04.2016
Empfohlene ZitierungLerche, Thomas; Weiß, Sabine; Kiel, Ewald: Mythos pädagogische Vorerfahrung - In: Zeitschrift für Pädagogik 59 (2013) 5, S. 762-782 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-119915
Dateien exportieren