Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelBindung in Kinderbeziehungen?
ParalleltitelAttachment in child relationships?
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 59 (2013) 6, S. 837-847
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Forschung; Bindung; Freundschaft; Soziale Beziehung; Kind; Kind-Eltern-Beziehung; Peer Group; Forschungsstand; Qualität; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Bindungsforschung hat nachgewiesen, dass für Entwicklungs- und Lernprozesse von großer Bedeutung ist, ob Kinder eine sichere Bindung an Eltern oder andere für sie sorgende Personen haben. In bedrohlichen oder herausfordernden Situationen, in die ein Kind in der Sozialwelt der Gleichaltrigen gerät, können Eltern und andere dem Kind zugetane Erwachsene dem älteren Kind allerdings nicht direkt beistehen. Dagegen kann die verlässliche Unterstützung eines gleichaltrigen Kindes hilfreich, manchmal entscheidend sein. Dieser Aufsatz untersucht, ob es auch unter Kindern Beziehungen einer Qualität gibt, die ein Äquivalent zur sicheren Bindung zu Erwachsenen darstellen. Ergebnisse der Peer-Forschung, die diese Frage aufgegriffen hat, werden in diesem Aufsatz referiert und kommentiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Research on attachment has proven that it is of great significance for developmental processes and processes of learning whether children have a secure attachment bond with their parents or with other persons caring for them. In menacing or challenging situations, into which children will get in the social world of their peers, however, parents or other adults taking an interest in the child are not in a position to help the older child directly. In such situations, however, the reliable support of a child of the same age can be helpful and sometimes even decisive. The author examines whether there are relationships among children which are of such a quality that they constitute an equivalent to the secure bonding with adults. Results of research on peer groups which enquired into this question are outlined and commented upon. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.04.2016
Empfohlene ZitierungKrappmann, Lothar: Bindung in Kinderbeziehungen? - In: Zeitschrift für Pädagogik 59 (2013) 6, S. 837-847 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-119975
Dateien exportieren