Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Familienverhältnisse in der Fremdunterbringung (Teil 1). Ist Scheidung ein Leitindikator für die Hilfen der Erziehung?
Autor
OriginalveröffentlichungZentralblatt für Jugendrecht 92 (2005) 7-8, S. 290-308
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Familie; Stiefkind; Erziehungshilfe; Fremdunterbringung; Jugendhilfe; Heimerziehung; Scheidung; Scheidungskind; Deutschland-Westliche Länder; Deutschland-Östliche Länder
TeildisziplinSozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0176-6449; 0342-345x
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Artikel versteht sich als Beitrag zur Debatte über soziale Indikatoren, die Fremdunterbringungen zugrunde liegen. Es werden die Familienverhältnisse der fremdplatzierten Kinder und Jugendlichen sowie jungen Volljährigen dargestellt wie sie sich in der Statistik der Jugendhilfe seit 1950 niedergeschlagen haben. Im Zentrum steht die Analyse der Heimerziehung. Dabei wird nach westlichen und östlichen Bundesländern unterschieden. Als Hintergrund werden die Familienverhältnisse von Minderjährigen in der Bevölkerung selbst dargelegt. In einem Exkurs wird auch auf ambulante Hilfen zur Erziehung eingegangen. (DIPF/Autor)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZentralblatt für Jugendrecht Jahr: 2005
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am29.04.2016
Empfohlene ZitierungMenne, Klaus: Die Familienverhältnisse in der Fremdunterbringung (Teil 1). Ist Scheidung ein Leitindikator für die Hilfen der Erziehung? - In: Zentralblatt für Jugendrecht 92 (2005) 7-8, S. 290-308 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-120406
Dateien exportieren