Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel"Ich sehe was, was Du nicht siehst…“ – Was Rineke Dijkstra mit ihrem Video I see a woman crying (Weeping Woman) vor Augen führt
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (2014) 49, S. 93-106
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Ästhetische Bildung; Schüler; Kunstbetrachtung; Ästhetische Wahrnehmung; Picasso, Pablo; Gespräch; Bildanalyse; Rezeptive Fertigkeit; Videoanalyse
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/musische Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autorin interpretiert das Video "I see a woman crying (Weeping Woman)" der niederländischen Künstlerin Rinke Dijkstra unter Aspekten des Bildungsprozesses von Kindern. In der sequentiellen Erschließung einzelner Szenen des Videos kann gezeigt werden, wie ein Gespräch von Kindern ein Kunstwerk thematisiert. Damit wird mit künstlerisch-ästhetischen Mitteln das Bildungsproblem inszeniert. (DIPF/Autor)
Abstract (Englisch):The author analyses the video-work "I see a woman crying (Weeping Woman)" of the Dutch artist Rineke Dijkstra by focussing on the aspect of exploration of children. In a sequential analysis of the video, the problem of didactic and exploration comes into sight. (DIPF/Autor)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.07.2016
Empfohlene ZitierungJornitz, Sieglinde: "Ich sehe was, was Du nicht siehst…“ – Was Rineke Dijkstra mit ihrem Video I see a woman crying (Weeping Woman) vor Augen führt - In: Pädagogische Korrespondenz (2014) 49, S. 93-106 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-122226
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)