Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelBereichsübergreifende Bildungsmaßnahmen als Brücke zwischen Hochschule und Berufsbildung
Autoren ; ; ;
OriginalveröffentlichungHochschule und Weiterbildung (2015) 1, S. 27-31
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Hochschule; Berufsbildung; Durchlässigkeit; Weiterbildungsangebot; Duales Ausbildungssystem; Hochschulzugangsberechtigung; Berufliche Erstausbildung; Bildungspolitik; Qualifikationsanpassung; Informationstechnischer Beruf; Weiterbildungsbedarf; Deutschland
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0174-5859
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Im Fokus der Bemühungen einen steigenden Fachkräftebedarf zu bedienen, stand in den letzten Jahren die Erhöhung der Akademikerquote. Aktuelle Projektionen der Arbeitsmarktentwicklung zeigen jedoch, dass mehr Hochschul-Absolventen allein das Fachkräfteproblem nicht lösen, vielmehr werden gerade hochwertige berufliche Qualifikationen benötigt (BIBB-IAB 2014). In einigen Branchen wird ein eklatanter Fachkräfteengpass im Bereich der beruflich Qualifizierten erwartet (Zinke et al. 2014). Problematisch ist daher, dass im bildungspolitischen Diskurs Durchlässigkeit recht einseitig verstanden und gefördert wird: nämlich durch neue Zugangswege in die Hochschulen für beruflich Qualifizierte. Hierdurch sieht sich vor allem die duale Bildung geschwächt. Berufliche Bildung bietet attraktive Weiterbildungsangebote, in Kooperation mit Hochschulen können diese noch stärker auf die prognostizierten Qualifikationsbedarfe einerseits sowie auf die Lernenden orientierter andererseits zugeschnitten werden. Um dies zu realisieren, wird von Seiten des BMBF das Projekt „DQR Bridge 5“ gefördert. In dem Projekt werden bereichsübergreifende Bildungsmaßnahmen auf Niveau 5 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) entwickelt, die als Aufstiegsfortbildung auf der DQR-Stufe 5 und im Studium zum Bachelor Gültigkeit haben. Diese sollen zusätzliche Bildungsoptionen enthalten, die Elemente akademischer und beruflicher Bildung integrieren und dabei reziproke Übergänge zwischen den Bildungsbereichen ermöglichen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftHochschule und Weiterbildung Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.11.2016
Empfohlene ZitierungHemkes, Barbara; Wilbers, Karl; Zinke, Gert; Bednarz, Sigrid: Bereichsübergreifende Bildungsmaßnahmen als Brücke zwischen Hochschule und Berufsbildung - In: Hochschule und Weiterbildung (2015) 1, S. 27-31 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-125610
Dateien exportieren