Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Prekäre Pädagogisierung. Zur paradoxen Positionierung des erziehungswissenschaftlichen „Nachwuchses“
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Erziehungswissenschaft 27 (2016) 53, S. 9-19
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungswissenschaftler; Wissenschaftlicher Nachwuchs; Wissenschaftlicher Mitarbeiter; Beschäftigungssituation; Beschäftigungsbedingungen; Lernort; Universität; Pädagogisierung; Erwerbstätigkeit; Wissenschaftlichkeit; Bildungspolitik; Hochschulpolitik; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0938-5363
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): [Die Autoren] loten die Möglichkeiten einer erziehungswissenschaftlichen Reflexion der zunehmenden Prekarisierung wissenschaftlicher Beschäftigungsverhältnisse jenseits der Lebenszeitprofessur aus. Eine entsprechende Analyse habe ihres Erachtens, erstens den spezifischen Modus der Subjektivierung „angehender“ Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu rekonstruieren. Sie solle zweitens die Tatsache der gesellschaftspolitischen Blindstelle erziehungswissenschaftlicher Debatten zur Kenntnis nehmen, was eine systematische Ausblendung der Bedingungen wissenschaftlicher Produktion zur Folge habe. Und drittens habe sie den pädagogisierten Verdeckungszusammenhang in der universitären Anerkennungsstruktur aufzuschließen, der Hierarchien in Betreuungs- und Bewährungsverhältnisse umformatiere. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Erziehungswissenschaft Jahr: 2016
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 11.01.2017
Empfohlene Zitierung: Bünger, Carsten; Jergus, Kerstin; Schenk, Sabrina: Prekäre Pädagogisierung. Zur paradoxen Positionierung des erziehungswissenschaftlichen „Nachwuchses“ - In: Erziehungswissenschaft 27 (2016) 53, S. 9-19 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-127485