Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  


Titel: So nah und doch so anders! Vergleich der Schulsysteme von Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Rottmann, Joachim [Hrsg.]; Brühwiler, Christian [Hrsg.]; Böheim-Galehr, Gabriele [Hrsg.]; Gonon, Philipp [Hrsg.]: Berufsorientierung und regionales Übergangsmanagement in der Internationalen Bodenseeregion. Chancen, Kompetenzen, Entwicklungspotenziale Beiträge zur Fachtagung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten 2012. Frankfurt, M. : Lang 2013, S. 21-36. - (Studien zur beruflichen Kompetenzentwicklung; 2)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungssystem; Übergang Primarstufe - Sekundarstufe I; Übergang Sekundarstufe I - Sekundarstufe II; Übergang Schule - Beruf; Schulsystem; Schulform; Duales Ausbildungssystem; Vergleich; Region; Bodensee; Deutschland; Liechtenstein; Österreich; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Vergleichende Erziehungswissenschaft; Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISBN: 978-3-631-64387-7; 978-3-653-03486-8
ISSN: 2193-6080
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Der vorliegende Beitrag vergleicht die Schulsysteme der vier Länder Deutschland (Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern), Österreich (Bundesland Vorarlberg), Schweiz (Kantone St. Gallen, Thurgau, Zürich) und Fürstentum Liechtenstein.1 Die Arbeit fokussiert auf die Strukturen der Bildungssysteme dieser vier Länder in der Bodenseeregion und betrachtet die theoretische Anschlussfähigkeit der Schulsysteme im Übergang der Sekundarstufe I in die Sekundarstufe II. Sie soll Interessierten dienen, einen Überblick über die Schulsysteme in den vier Ländern zu bekommen und die Zusammenarbeit im Rahmen von internationalen Projekten – insbesondere im Rahmen von Forschungsprojekten der Internationalen Bodenseehochschule – erleichtern. Kenntnisse über die Schulsysteme der Partnerländer können besonders bei internationalen Forschungs- und Austauschprojekten aber auch bei anderen grenzüberschreitenden Aktivitäten ein wichtiger Gelingensfaktor sein. Sie bilden die Grundlage einer gemeinsamen Sprache und eines Verständnisses für die Situationen und Besonderheiten der Schulsysteme im Bodenseeraum. Der Beitrag zeigt die Komplexität eines Vergleichs der verschiedenen Bildungssysteme auf. Je detaillierter eine Gegenüberstellung erfolgt, desto unübersichtlicher wird sie. Nach einem allgemeinen Überblick werden die Schulsysteme vergleichend dargestellt und beschrieben. Bei der Beschreibung der Sekundarstufe II wird besonders das duale bzw. triale Bildungssystem ausführlicher erklärt. Weiter werden zeitliche Rahmenbedingungen des Schuljahres und die Ferienzeiten verglichen. Das abschliessende Fazit betont nochmals die Komplexität der Verschiedenartigkeit. Sollte ein weitgehender, grenzüberschreitender und durchlässiger Bildungsraum in der Bodenseeregion angestrebt werden, so dürften auf struktureller Ebene Anpassungen und Angleichungen nötig sein. (DIPF/Orig.)
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 14.03.2017
Empfohlene Zitierung: Thurnherr, Gregor; Egli-Keller, Debora: So nah und doch so anders! Vergleich der Schulsysteme von Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz - In: Rottmann, Joachim [Hrsg.]; Brühwiler, Christian [Hrsg.]; Böheim-Galehr, Gabriele [Hrsg.]; Gonon, Philipp [Hrsg.]: Berufsorientierung und regionales Übergangsmanagement in der Internationalen Bodenseeregion. Chancen, Kompetenzen, Entwicklungspotenziale Beiträge zur Fachtagung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten 2012. Frankfurt, M. : Lang 2013, S. 21-36. - (Studien zur beruflichen Kompetenzentwicklung; 2) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-128981