Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelBeraten und Beurteilen aus der Sicht der Junglehrerberatung im Kanton Zürich
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 6 (1988) 1, S. 49-54
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Junglehrer; Beratung; Schulinspektion; Zürich; Schweiz
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Das Zürcher Schulsystem verzichtet auf den Einsatz von Fachleuten als Schulinspektoren. Dafür besteht ein spezieller Beratungsdienst für Junglehrer, der auch für den Wahlfähigkeitsantrag zuständig ist. Im folgenden Beitrag wird ausgeführt, wie die Junglehrerberater die Doppelaufgabe des Beratens und Beurteilens sinnvoll zu lösen versuchen.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1988
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungAeschlimmann, Beni: Beraten und Beurteilen aus der Sicht der Junglehrerberatung im Kanton Zürich - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 6 (1988) 1, S. 49-54 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-131251
Dateien exportieren