Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelIst "pädagogisches Verstehen" in der Lehrerbildung lehrbar?
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 7 (1989) 2, S. 262-270
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Verstehen; Pädagogik
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Meine These lautet wie folgt: Pädagogisches Verstehen ist normatives Verstehen. Die Normen der Erziehung sind explizierbar und die Explikationen lehrbar. Pädagogisches Verstehen ist insofern nicht "divinatorisch". Es ist keine Ahnung, sondern beruht auf rationaler Einsicht und wird mit der Grenze der Rationalität selbst begrenzt. Damit sage ich nicht, dass "Ahnungen" keine pädagogische Bedeutung haben, nur sind sie nicht lehrbar.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1989
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungOelkers, Jürgen: Ist "pädagogisches Verstehen" in der Lehrerbildung lehrbar? - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 7 (1989) 2, S. 262-270 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-131639
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)