Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Beziehung zwischen Theorie und Praxis in der Lehrerbildung (1904)
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 10 (1992) 3, S. 293-310
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Lehrerausbildung; Theorie-Praxis-Beziehung
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Welchen Stellenwert sollen theoretische und praktische Ausbildungselemente in einer Lehrer- und Lehrerinnenbildung einnehmen? John Deweys 1904 veröffentlichte Gedanken zu dieser Frage muten heute, fast 90 Jahre später, über weite Strecken erstaunlich 'modern' an. Ausgehend von der Unterscheidung zweier fundamental verschiedener Konzeptionen von schulpraktischer Ausbildung - einerseits als Einübungsfeld von Fertigkeiten des Unterrichtens und der Klassenführung ('Lehrlings-Konzeption') oder andererseits als Anstoss zur Reflexion von Erfahrungen ('Labor-Konzeption') – fordert Dewey nicht 'mehr' oder 'weniger', sondern 'andere' Praxis: Praxis, die nicht nur im vordergründigen Sinne 'praktisch' ist. Dass umgekehrt die Theorie nicht nur 'theoretisch' sein soll, macht er am Beispiel der Pädagogischen Psychologie und der wissenschaftlichen Fachbildung des Lehrers deutlich. Deweys Überlegungen münden in eine Skizze eines Programms für die berufspraktische Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1992
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungDewey, John: Die Beziehung zwischen Theorie und Praxis in der Lehrerbildung (1904) - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 10 (1992) 3, S. 293-310 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-132418
Dateien exportieren