Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Zur Überwindung des Zwiespalts zwischen pädagogischer Theorie und Praxis
Autor:
Originalveröffentlichung: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 11 (1993) 2, S. 185-193
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lehrerausbildung; Lehrer; Berufsschule; Berufspädagogik; Theorie; Praxis
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0259-353X
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Seit 1990 gibt es in Lugano-Massagno die Sezione di lingua italiana dell' Istituto svizzero di pedagogia per la formazione professionale ISPFP. In gleicher Weise wie die französischsprachige Abteilung in Lausanne ist sie Teil des SIBP, des Schweizerischen Instituts für Berufspädagogik, das seinen Sitz seit 1972 in Zollikofen hat. Die Sezione di Lugano ist für die Ausbildung der Lehrkräfte an Berufsschulen des Tessins, des italienischsprachigen Teils von Graubünden und an italienischsprachigen Klassen der Berufsschulen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz zuständig. Seit seiner Gründung ist das ISPFP in drei Bereichen tätig, die die eidgenössische Verordnung als seine Aufgabenbereiche umschreibt. Es sind dies: die Grundausbildung der Berufsschullehrer, ihre Fort- und Weiterbildung und die angewandte Forschung im Bereiche der Berufspädagogik In jedem seiner drei Tätigkeitsbereiche arbeitet das ISPFP an Projekten. Es hat Modelle entwickelt, denen in der Lehrerbildung eine Pilotfunktion zukommt. Diese Aktivitäten geben dem ISPFP ein eigenes Profil.
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1993
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.05.2017
Empfohlene Zitierung: Schürch, Dieter: Zur Überwindung des Zwiespalts zwischen pädagogischer Theorie und Praxis - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 11 (1993) 2, S. 185-193 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-132595