Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelNeue und alte Bilder von Lernenden. Deutschdidaktik im Zeichen der kognitiven Wende
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 12 (1994) 2, S. 146-158
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Deutschunterricht; Fachdidaktik; Lerntheorie
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Gegensatz zum lange Zeit vorherrschenden Behaviorismus richtet die heutige kognitivistische Lernpsychologie den Blick auf die konstruktive innere Tätigkeit der Lernenden. Aus dieser Sichtweise ergeben sich Konsequenzen für Zielsetzungen und Methoden im Deutschunterricht. Perspektivenübernahme und Metakognition erweisen sich als grundlegende Fähigkeiten, die im Deutschunterricht entfaltet werden. Lehrenden ist die Aufgabe gestellt, die innere Aktivität der Lernenden zu stimulieren, also nicht einfach Regeln, Merkmale und Kategorisierungen vorzusetzen. Individuelle Lernwege müssen gestützt, kognitive und emotionale Prozesse aufeinander bezogen und Lernergebnisse auch da geachtet werden, wo sie sich der direkten Beobachtung entziehen.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1994
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungH. Spinner, Kaspar: Neue und alte Bilder von Lernenden. Deutschdidaktik im Zeichen der kognitiven Wende - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 12 (1994) 2, S. 146-158 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-132804
Dateien exportieren