Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelWarum Forschung für die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer vonnöten ist
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 16 (1998) 1, S. 5-17
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Lehrerausbildung; Lehrerforschung; Standardisierung
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Forschung ist nicht unbedingt das, was Lehrkräfte und Lehrerbildnerinnen und Lehrerbildner sich wünschen, und es gibt in der Tat gute Gründe zur Annahme, dass Forschung ihnen bei ihrem individuellen Handeln nicht sehr viel helfen kann. Zu einem völlig anderen Ergebnis aber kommt man, wenn man nicht vom individuellen Handeln, sondern von dem dieses Handeln bestimmenden schulischen Kontext ausgeht. Lehrerinnen und Lehrer zu befähigen, schulische Kontexte zu gestalten und zu verändern, kann dann als vordringliche Aufgabe der Lehrerbildung angesehen werden. Diese Aufgabe aber ist nicht zu lösen ohne entsprechende, den internationalen Standards der Wissenschaft genügende Forschung.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1998
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungHügli, Anton: Warum Forschung für die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer vonnöten ist - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 16 (1998) 1, S. 5-17 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-133680
Dateien exportieren