Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDidaktik - Doktrin der Lehrerbildung und Forschungsgegenstand
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 16 (1998) 1, S. 29-38
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Lehrerausbildung; Didaktik; Pädagogische Forschung
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Didaktik wird im folgenden Beitrag als eine Lehrerbildungsdisziplin charakterisiert. Didaktisches Wissen wird im Kontext von Lehrerbildung produziert und vornehmlich auch in der Lehrgrundausbildung genutzt. Sie erscheint entsprechend stark lokal, regional und kulturell geprägt. Der lokale Produktions- und die spezifischen Verwendungskontexte von Didaktik geben ihr den Charakter einer propädeutischen "Populärwissenschaft". Sie ist werthaltig, appellativ, schematisch und doktrinär. Ihr Verhältnis zu Forschung ist strukturell prekär. Umgekehrt hat sich pädagogische Forschung bislang kaum ernsthaft auf die kontextuellen und spezifischen Nutzungsbedürfnisse von Didaktik eingelassen. Der Beitrag plädiert für die Legitimität solcher Art populärer Wissenschaft und das Erfordernis entsprechender Forschung.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1998
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungKünzli, Rudolf: Didaktik - Doktrin der Lehrerbildung und Forschungsgegenstand - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 16 (1998) 1, S. 29-38 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-133703
Dateien exportieren