Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Der professionelle Auftrag der Gymnasiallehrerschaft: Zwischen Fachanspruch und Erziehungsanspruch
Autor:
Originalveröffentlichung: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 18 (2000) 2, S. 207-222
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lehrerbildung; Berufsanforderung; Gymnasiale Oberstufe; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0259-353X
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In meinem Beitrag weise ich - ausgehend von einer knappen Skizze der aktuellen Krisensituation der Lehrerberufe - auf grundsätzliche und für den Lehrerberuf insgesamt folgenreiche Veränderungen im Schulsystem sowie im Prozess der Sozialisation von Kindern und Jugendlichen hin, um dann auf daraus resultierende Herausforderungen an den Lehrerberuf, speziell: an den Beruf des Gymnasiallehrers einzugehen. Die entscheidende Frage ist für mich hierbei, ob, inwieweit und mit welchen Folgen diese vielbeschworenen neuen Herausforderungen zu einer Neudefinition des eigentlichen Auftrags oder Mandats der Lehrerschaft führen sollten, führen müssen - oder gar nicht längst schon geführt haben. Hierzu werde ich einige dezidierte Aussagen treffen. Im Anschluss an diesen allgemeinen Teil über die Situation des Lehrerberufs generell gehe ich im zweiten Teil auf die Situation der Gymnasiallehrerschaft speziell ein - wobei ich sowohl die deutsche wie die schweizerische Situation beleuchte und auch hierzu Thesen formulieren werde.
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2000
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.05.2017
Empfohlene Zitierung: Terhart, Ewald: Der professionelle Auftrag der Gymnasiallehrerschaft: Zwischen Fachanspruch und Erziehungsanspruch - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 18 (2000) 2, S. 207-222 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-134310