Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelIm Schatten der Bildungspolitik. Aufruf für eine pädagogische Profilierung der Bildungsforschung
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 24 (2006) 2, S. 223-230
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungswissenschaft; Bildungsforschung; Meinung; Bildungspolitik; Schweizerische Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektoren; Steuerung; Kooperation; Schweiz
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Reformen im schweizerischen Bildungswesen werden zur Zeit von bildungspolitischen Zielsetzungen dominiert. Diese gründen zum grossen Teil in Postulaten der Wirtschaft. Pädagogische Themen und pädagogisches Denken geraten ins Abseits. Um Reformanliegen, die pädagogisch motiviert sind, in der öffentlichen Auseinandersetzung mehr Gewicht zu geben, ist die Bildungsforschung aufgerufen, sich vermehrt im Mikrobereich der Schule zu engagieren.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2006
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungHerzog, Walter: Im Schatten der Bildungspolitik. Aufruf für eine pädagogische Profilierung der Bildungsforschung - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 24 (2006) 2, S. 223-230 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-136268
Dateien exportieren