Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelÄrztliche Kompetenzen zuverlässig prüfen. OSCE-Prüfungen im Medizinstudium
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 25 (2007) 1, S. 73-79
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Humanmedizin; Kompetenzmessung; Anregung
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Bevölkerung erwartet von Ärzten nicht nur Fachwissen, sondern auch Kompetenzen im Bereich der Kommunikation, eine korrekte Untersuchungstechnik und eine ihrem Bildungsstand adäquate Information. Im Medizinstudium wird heute weltweit die OSCE-Prüfung (Objective Structured Clinical Examination) zur Messung ärztlicher Kompetenzen durchgeführt. Die Studierenden bearbeiten in einem Postenlauf viele verschiedene Aufgaben rund um die ärztlichen Kompetenzen. Sie begegnen dabei Schauspielpatienten, die sie befragen, untersuchen und aufklären müssen. Die Prüfung hat sich als zuverlässig und praxisnah, aber in der Organisation auch als aufwändig erwiesen. Der Autor ermöglicht mit diesem Artikel – auf Einladung der BzL-Redaktion – einen anregenden Blick auf ein Prüfungsformat, das in Studiengängen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung nicht realisiert wird.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2007
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungFrey, Peter: Ärztliche Kompetenzen zuverlässig prüfen. OSCE-Prüfungen im Medizinstudium - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 25 (2007) 1, S. 73-79 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-136356
Dateien exportieren