Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelBildungsstandards. Ein Innovationsprogramm aus historischer Perspektive
Autoren ;
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 26 (2008) 3, S. 279-291
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Historische Rekonstruktion; Bildungsstandards; Curriculumevaluation
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag fragt nach den historischen Traditionen von Bildungsstandards. Er zeigt zunächst allgemein auf, worauf sich die Bemühungen um Standards im Bildungssystem historisch bezogen, stellt die Pädagogischen Rekrutenprüfungen als historischen Versuch, Bildungsstandards im Sinne von Ergebnisstandards einzuführen, kurz dar und weist auf Versuche in den 1970er- und 1980er-Jahren hin, einerseits die Koordination im Bildungswesen über die Harmonisierung der Inhalte zu erreichen, andererseits im Rahmen der Lehrplanreformen die Ideen der Curriculumdiskussion zur Lernzieloperationalisierung aufzunehmen und umzusetzen. Abschliessend wird die Frage gestellt: Was ist eigentlich neu an Bildungsstandards?
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2008
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungCriblez, Lucien; Huber, Christina: Bildungsstandards. Ein Innovationsprogramm aus historischer Perspektive - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 26 (2008) 3, S. 279-291 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-136797
Dateien exportieren