Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelMedienbildung braucht eigene Unterrichtsgefässe – Ein Plädoyer für einen neuen Weg
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 29 (2011) 2, S. 272-278
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Medienpädagogik; Schule; Medienkompetenz; Volksschule
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Schule ist in unserer Gesellschaft die Bildungsinstitution schlechthin. Sie hat in einem demokratischen Staat nicht nur die Aufgabe, beruflich notwendige Qualifikationen zu vermitteln, sondern sie soll zu Mündigkeit hinführen, soll Partizipation und Emanzipation ermöglichen. Dazu gehört heute unzweifelhaft umfassende Medienbildung. Seit Jahrzehnten herrschen im deutschsprachigen Raum integrative Konzepte vor. Medien werden in die bereits bestehenden Fächer integriert. Das ist durchaus ein theoretisch sinnvolles Konzept. Mittlerweile müssen wir jedoch konstatieren: Es funktioniert in der Praxis nicht. Wenn die Thematik in der Schule ernst genommen werden soll, so ist eine Doppelstrategie nötig. Selbstverständlich sollen Medien in alle Fächer integriert werden. Daneben aber braucht es Zeitgefässe, die für explizite Medienbildung reserviert sind – in der Volksschule genauso wie in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung.
Abstract (Englisch):In our society, school is the most important educational institution. In a democracy, school has to fulfil various functions: it has to prepare students for their careers and support them in becoming mature and emancipated individuals. We need students who are able to participate in various levels of society. To achieve these aims, comprehensive media education is a prerequisite. In German speaking countries, concepts that integrate media education into the curriculum have existed for many years. Media education has been integrated into various subjects. In theory this concept makes sense. However, currently we have to admit that this is not effective in practice. If the topic is to be taken seriously in school, we need to pursue a dual strategy. Of course, media literacy has to be integrated into all subjects. But in addition, special curricular time has to be reserved for media education alone – as a subject in itself. It has to be taught on all levels of schooling as well as in universities of teacher education.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungMerz-Abt, Thomas: Medienbildung braucht eigene Unterrichtsgefässe – Ein Plädoyer für einen neuen Weg - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 29 (2011) 2, S. 272-278 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-137843
Dateien exportieren