Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Die Bibliothek. Ein Lernort im ständigen Wandel
Autor:
Originalveröffentlichung: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 29 (2011) 3, S. 333-341
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lehrerbildung; Lernort; Bibliothek; Hochschule; Raumausstattung
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0259-353X
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Bibliotheken nehmen innerhalb einer Hochschule eine zentrale Stellung als informeller Lernraum ein. Die Anforderungen an diesen Raum wandeln sich ständig. Dieser Beitrag zeigt, wie Bibliotheken den hohen und wechselnden Anforderungen gerecht werden und nach welchen Prinzipien sie sich dabei richten. Anhand von zwei Beispielen wird aufgezeigt, dass es keinen Königsweg für die Konzeption einer guten Bibliothek gibt, sondern dass eine Bibliothek immer auch von der jeweiligen Situation und der jeweiligen Hochschule geprägt wird.
Abstract (Englisch): In universities and colleges, libraries play a crucial part as informal learning spaces. The demands made on these spaces are in permanent change. This article contributes to a deeper understanding of how libraries try to fulfil the varying needs of their users, and of the principles which guide this process. As the examples of Lucerne and Warwick show, there is no single best way of planning well-designed informal learning spaces, because a library is always shaped and influenced by the current situation and the environment of the local university or college.
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2011
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.05.2017
Empfohlene Zitierung: Schelling, Tobias: Die Bibliothek. Ein Lernort im ständigen Wandel - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 29 (2011) 3, S. 333-341 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-137880