Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Ausserschulische Lernorte in der Lehrpersonenbildung. –Theorie, Empirie und Umsetzung an der PHZ Luzern
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 29 (2011) 3, S. 342-352
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lehrerbildung; Professionalisierung; Außerschulischer Lernort; Naturwissenschaftliche Bildung; Pädagogische Hochschule; Luzern; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0259-353X
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Dem Lernen an ausserschulischen Lernorten werden positive Wirkungen auf kognitiver und affektiver Ebene bescheinigt. Gleichzeitig finden sich in der Forschung aber auch Hinweise darauf, dass die professionelle Kompetenz von Lehrpersonen eine entscheidende Voraussetzung ist, um das Potenzial ausserschulischer Lernorte lernförderlich ausschöpfen zu können. Der Beitrag trägt solche Ergebnisse zusammen und erläutert anhand der Bereiche pädagogisches Wissen, fachdidaktisches Wissen, Fachwissen und Überzeugungen bzw. motivationale Orientierungen, welche spezifischen Kompetenzen für die Durchführung ausserschulischer Lernanlässe erforderlich sind. Wie diese in der Lehrpersonenbildung entfaltet werden können, zeigen jeweils Umsetzungsbeispiele aus dem Studiengang Sekundarstufe I an der PHZ Luzern im Fach Naturwissenschaften. Aus der Bedeutung des Lernens an ausserschulischen Orten ergibt sich dabei die Forderung, diesen Aspekt der Professionalisierung bei angehenden Lehrpersonen zu unterstützen und in der Lehrpersonenbildung fest zu verankern.
Abstract (Englisch): Learning in out-of-school contexts is said to have positive effects on the cognitive and affective level. Concomitantly, research indicates that a teacher’s professional competence is a crucial precondition for tapping the full potential of out-of-school learning settings. This article reviews such studies and discusses what specific professional competences are required in the domains of pedagogical knowledge, pedagogical content knowledge and content knowledge as well as beliefs and motivational orientations in order to teach in out-of-school settings. Various examples from the teacher training program for lower secondary school science teachers at the University of Teacher Education Central Switzerland (PHZ) Lucerne show how these competences can be promoted in teacher education. The importance of out-of-school learning settings leads to a call for support in this aspect of prospective teachers’ professional development and for its implementation in teacher education.
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2011
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.05.2017
Empfohlene Zitierung: Brovelli, Dorothee; von Niederhäusern, Raffael; Wilhelm, Markus: Ausserschulische Lernorte in der Lehrpersonenbildung. –Theorie, Empirie und Umsetzung an der PHZ Luzern - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 29 (2011) 3, S. 342-352 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-137898