Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelBerufspraktische Studien und Schulpraktika: Der Stand der Dinge und zwei Neuorientierungen
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 30 (2012) 2, S. 127-152
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Schulpraktikum; Berufspraktikum
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag geht von vordringlichen Anforderungen an zukünftige Lehrpersonen aus, für die die Berufspraktischen Studien Erfolg versprechende Lerngelegenheiten schaffen müssen: Integration verzweigter Wissensbestände in berufliches Handeln; Aufbau robuster Handlungsmuster; Orientierung am Erfolg der Schülerinnen und Schüler; soziales Lernen und Kooperieren im realen Berufsfeld. Es wird argumentiert, dass traditionelle Praktikumsstrukturen den heutigen Ansprüchen der Professionalisierung kaum genügen und Erneuerungsprozesse erschweren. Es wird für eine zweifache Weiterentwicklung der Berufspraktischen Studien plädiert: zum einen für mehr Situierung mittels einer Stärkung von Partizipation im «Hybriden Raum» an der Schnittstelle von Hochschule und Schulfeld und zum anderen für mehr Strukturierung mittels hochschulbasierter Settings zum wissenschaftlich informierten Aufbauen und Flexibilisieren professioneller Handlungsmuster und zur optimalen Nutzung verfügbarer Ressourcen.
Abstract (Englisch):The clinical preparation of future teachers must offer powerful learning opportunities for some shortcomings identified: 1. transforming academic knowledge into professional teaching; 2. building robust practices; 3. focusing on student learning; 4. cooperating in field-based learning communities. It is argued that traditional internships and mentoring do not meet these requirements and constrain reforms. The article advocates a dual development of clinical preparation: first, situated settings strengthen student teacher participation in the «hybrid spaces» created by university and schools; second, in highly structured on-campus settings students develop, deepen and evaluate practices and artifacts based on academic knowledge.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungFraefel, Urban: Berufspraktische Studien und Schulpraktika: Der Stand der Dinge und zwei Neuorientierungen - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 30 (2012) 2, S. 127-152 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-138095
Dateien exportieren