Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelAuf dem Weg zur Professorin. Empirische Befunde zum Zusammenhang zwischen Wissenschaftskarriere, Familiengründung und Elternschaft
ParalleltitelWomen's academic careers - Empirical findings concerning the relation between academic career, family formation, and parenthood
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 38 (1992) 5, S. 681-700
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Befragung; Empirische Untersuchung; Beeinflussung; Familie; Frau; Geschlechtsunterschied; Eltern; Karriere; Professionalisierung; Hochschullehrer; Mann
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag basiert auf einer 1990 durchgeführten Befragung von 454 Angehörigen des Akademischen Mittelbaus im Fach Erziehungswissenschaft an den Hochschulen der Bundesrepublik und Berlins (West). Im Zentrum steht die Analyse des Spannungsverhaltnisses zwischen Familiengründung und Elternschaft einerseits und einer angestrebten Karriere in der Wissenschaft andererseits. Die Daten der Studie belegen zunächst einen im Verlauf der Wissenschaftskarriere stattfindenden Selektionsprozeß zuungunsten von Frauen, die nicht auf Familie und Kinder verzichten wollen. Ferner werden die Zusammenhänge von Familie, Geschlecht und wissenschaftlicher Produktivität untersucht. Die teilweise überraschenden empirischen Befunde werden im Rahmen eines umfassenderen Habituskonzeptes interpretiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The article is based on a survey among 454 junior faculty in the field of educational science at the universities of West Germany, including West Berlin, which was carried out in 1990. The focus is on an analysis of the tension between setting up a family and parenthood, on the one hand, and an envisaged scientific career, on the other. The data provided by this study support the thesis that, in the course of the academic career, a process of selection takes place which is to the disadvantage of women who do not want to do without family and children. Furthermore, the relation between family, gender, and scientific productivity is examined. The empirical findings, some of them unexpected, are interpreted within the framework of a more comprehensive habitus concept. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1992
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.02.2018
Empfohlene ZitierungKuckartz, Udo: Auf dem Weg zur Professorin. Empirische Befunde zum Zusammenhang zwischen Wissenschaftskarriere, Familiengründung und Elternschaft - In: Zeitschrift für Pädagogik 38 (1992) 5, S. 681-700 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-139754
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)