Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelBildung und Sachlichkeit
ParalleltitelEducation and objectiveness
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 60 (2014) 2, S. 271-285
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Bildungsbegriff; Bildungstheorie; Begriff; Objektivität; Ontologie; Definition; Kritik; Objekt; Adorno, Theodor W.
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Ausgang von der These, dass Sachlichkeit ein zentrales Kennzeichen von Bildung ist, wird erörtert, inwiefern die Beziehung von Sachlichkeit und Bildung aktuell gefährdet ist. Indizien der Gefährdung sind sowohl die Ontologisierung der Sache als auch die zwanghafte Ineinssetzung von Sachlichkeit mit datenbasierter Objektivität. Die gegenwärtigen output-orientierten Objektivierungen von Lerngegenständen wurden inzwischen häufig kritisiert und ihre negativen Folgen empirisch belegt. Kaum Beachtung fand hingegen eine über praktische Lehr- und Lernzusammenhänge hinausweisende Frage nach dem Verhältnis von Sachlichkeit und Bildung. Die an Philosophie und Kunst anknüpfende Begriffsanalyse bildet eine Reflexionsfolie, mit der Sachlichkeit in ihrer bildungstheoretischen Bedeutung hervorzuheben und gegen Engführungen zu verteidigen ist. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Starting from the thesis that objectivity is a key characteristic of education, the author discusses whether the relation between objectivity and education is at present in danger. Both the ontologisation of the matter and the compulsive equation of objectivity and data-based objectivity constitute evidence of such an endangerment. Although the current output-oriented objectivizing of learning subjects has already been criticized quite frequently and its negative effects have been empirically proven, the inquiry into the relation between objectivity and education going beyond practical learning and teaching contexts has been given hardly any attention. The conceptual analysis, which draws on philosophy and art, constitutes a reflecting foil which allows to emphasize objectivity in its education-theoretical significance and to defend it against too narrow an interpretation. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.08.2017
Empfohlene ZitierungBreithausen, Jutta: Bildung und Sachlichkeit - In: Zeitschrift für Pädagogik 60 (2014) 2, S. 271-285 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-146576
Dateien exportieren